Chronik

16.3.1954 Gründung des Vereins

Nach längeren Quälereien um die Beschaffung von Turngeräten gründen die Turnväter Rudolf Letsch und Hellmuth Edler mitKurt Tormählen den VfL Börnsen. Als Gründungsort hielt der Lindenhof von Albers her. Die Beiträge wurden wie folgt festgesetzt: für Kinder 0,30 DM für Erwachsene 0,60 DM 1. Vorsitzender wird Kurt Tormählen. Die Kasse wird von Fr. Kerber (Bekaan) geführt.

September 1955 Kauf einer Halle

Zur Ausübung des Turnunterrichts wurde für die Winterzeit eine Turnhalle benötigt. Es wurde von den englischen Besatzungstruppen eine 22x14m große Baracke aus Glinde erworben und mit Traktoren zerlegt ins Dorf gebracht. Aufgestellt wurde sie bei Dietrich Kiehn am Neuen Weg. Der Fußboden bestand aus Sand. Der Preis betrug 3000,- DM. Die Finanzierung erfolgte teilweise durch den Verkauf von Anteilscheinen.

1959 Dr. Helmut Piltz wird 1. Vorsitzender des VfL

Dr. Helmut Piltz wird 1. Vorsitzender des VfL

1960 Zuschüsse von der Gemeinde

Da die Halle jetzt von der Gemeinde (Schule) mitbenutzt wird zahlt sie einen Zuschuß. Zwei Jahre später war das Darlehn für die Halle abbezahlt. Es konnte mit der Rückzahlung der Anteilsscheine (a 5,- DM) begonnen werden.

13.2.1962 Hans-Jürgen Tormählen wird 1. Vorsitzender

Mit 21 Jahren übernimmt der Sohn des Vereinmitbegründers Hans-Jürgen Tormählen das Ruder. Er wird über viele Jahrzehnte das Wohl des Vereins bestimmen. In seiner Zeit wurden die Weichen bis heute gestellt.

17.2.1963 Kreismeisterschaften im Skifahren

Im Winter 62/63 gelingt es den Skiverrückten um Hans-Jürgen Tormählen die Kreismeisterschaften im Slalom, Abfahrt!! und Langlauf nach Börnsen in die Dahlbek zu holen. Als Vorbereitung diente eine Skifreitzeit (Trainingslager) in Braunlage.

26.9.1963 Eintragung in das Vereinsregister

Nach den wilden Anfangsjahren wird nun beim Amtsgericht Geesthacht die Eintragung in das Vereinsregister vorgenommen. Ab jetzt ist die Vereinsführung an die rechtlichen Richtlinien des Vereinsregisters gebunden.

14.3.1964 Einweihung der neuen Turnhalle/Hamfelderedder

Die Gemeinde hat ihr erstes großes Sportprojekt verwirklicht. Die Turnhalle ist fertig und wird feierlich eingeweiht. Der Bau ist etwas größer geworden als die Zuschüße des Landes es erlaubten. Schon damals erkannte der Bürgermeister Donath, daß der genehmigte Platz nicht ausreicht und baute auf Gemeindekosten etwas großzügiger.

16.8.1665 Gründung einer Handballabteilung für Mädchen

In der neuen Sporthalle werden die ersten Ballsportarten ausprobiert. Es bildet sich eine Mädchenmannschaft. Der Spielbetreib muß jedoch schon nach wenigen Jahren wieder eingestellt werden, da nicht genügend Spielerin gefunden wurden.

02.07.1967 Gründung der Tennissparte

Nachdem Helmuth Edler bereits die Vereinsgründung initiert hatte, hat er auch die zündende Idee für unsere Tennissparte. 32 Spieler richteten in Eigenhilfe einen Asphaltplatz neben der Turnhalle zum Spielfeld her.

Juni 1968 Deutsches Turnfest in Berlin

Elf Turner des VfL fuhren zum Turnfest nach Berlin um dort ihre Künste zu zeigen.

1971 Die VfL Girls

Unter der Leitung des jetzigen Musikalstarts Hartwig Rudolz wurde eine Jugendtanzgruppe gegründet. Mit selbst genähten Kostümen wurden Veranstaltungen in norddeutschen Raum besucht. Neben Auftritten bei "Du und Deine Welt", beim Sommernachtsball in Plön, der Hamburger Polizei wurden auch Wohltätigkeitsveranstaltungen für die "Aktion Sorgenkind" mit den Auftritten unserer Showtanzgruppe bereichert. Durch den beruflichen Aufstieg und Umzug von Hartwig Rudolz kam nach 6 Jahren leider ein viel zu schnelles Ende der Truppe.

10.09.1972 Einweihung der neuen Tennisanlage

Nach insgesamt 18 Monaten Planung und Bauzeit wird die neue Tennisanlage des VfL Börnsen eingeweiht. Der angedachte Platz bei der Waldschule wurde aus naturschutzrechtlichen Gründen nicht genehmigt. So entstanden zwei Allwetterplätze neben der Turnhalle. Ab 1980 trugen die Herren Medenspiele aus. Die Kosten betrugen mit allen anderen Baumaßnahmen 61.100 DM. Die Finanzeirung erfolgte z.T. mit Bürgschaften einzelner Mitglieder.

13.10.1975 Die Schwimmabteilung wird gegründet (Lehrschwimmen)

Unter der Leitung von Johannes Kühl wird die Schwimmabteilung gegründet. Da Börnsen keine Halle hat wurde das Schwimmen im Lehrschwimmbecken der Realschule Wentorf durchgeführt. Nach mehreren Schriftwechseln mit der Gemeinde durfte dort auch nur Vor- und Grundschülern unter Unterricht erteilt werden.

Frühjahr 1976 Die Leichtathletikabteilung wird gegründet / Leo Feindt

Im Herbst des Gründungsjahres wird bereits die erste Laufveranstaltung durchgeführt. Es fand der erste Dahlbek-Lauf statt. Es folgten in den kommenden Jahren noch div. Kreismeisterschaften. Als Aushängeschild und Vorbild dient der Abteilungsleiter Leo Feindt welcher es bis zu guten Plazierungen bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in verschiedenen Wurfdisziplinen gebracht hat.

1976 Neues Vereinsabzeichen und -farben

Auf der Jahreshauptversammlung wird das Vereinsabzeichen leicht umgestaltet und die Farben sind jetzt Blau und Weiß, statt Schwarz und Weiß.

September 1976 Die Flutlichtanlage der Tennisabteilung ist fertig

Zur besseren Ausnutzung der Tennisplätze wurde, wie fast alles in der Abteilung, in Eigenhilfe eine Flutlichtanlage angeschafft und aufgebaut. Die Kosten hierfür betrugen 20.000 DM

14.11.1976 Gründung des Lauftreffs

Obwohl sie schon seit 1971 gelaufen sind, wurde erst jetzt offiziell unter der Leitung von Hans-Jürgen Tormählen, als Ableger der Leichtathletikabteilung der Lauftreff gegründet. Seit 1981 ist traditionell der Putenlauf der Saisonausklang. Nach dem Motto "Laufen ohne zu schnaufen" wird sich sonntäglich an der Waldschule getroffen. Aus der Gruppe gingen mehrere Marathonläufer hervor.

08.07.1978 Einweihung des neuen Sportplatzes

Die Gemeinde hat den Sportplatz fertiggestellt und er wird mit einer großen Einweihungsfeier der Öffentlichkeit übergeben. Jetzt haben auch die Leichtathleten um Leo Feindt eine geeignete Trainingsstätte. Als größtes Manko ist die fehlende 400m Laufbahn anzusehen.

Juni 1979 25 Jahre VfL Börnsen

Vom 21.-24.Juni fanden die Feierlichkeiten des VfL Börnsen zum 25jährigen Jubiläum statt. Neben einem Leichtathletik Abendsportfest wurden auch die Kreismeisterschaften für Schüler ausgerichtet. Im Lindenhof fand ein Festakt und am Samstag ein Jubiläumsball satt. Zum Abschluß am Sonntag gab es eine Sportshow des VfL mit Beiträgen benachbarter Vereine und ein Handball- turnier. Ein Luftballonweitflugwettbewerb rundete das Programm ab.

1980 Gründung der Seniorengymnastikgruppe

Unter der Leitung von Ursel Schmalfeld wird eine weitere Gymnastikgruppe gegründet. Auch die Skifahrer machen unter der Leitung von Elisabeth Pepelnik ihre Trockenübungen zur Vorbereitung auf die Skisaison.

1981 Der Anbau der Turnhalle ist fertig

Nach mehreren vergeblichen Versuchen in Eigenregie ein Vereinsheim für die Tennissparte zu errichten, wurde jetzt durch die Gemeinde der Anbau an die Turnhalle fertiggestellt. Unseren Tennisspielern stand damit eine feste Unterkunft zur Verfügung. Zwischen den Spielen und nach Beendigung der Medenspiele verfügten sie jetzt über eine wetterunabhängige Unterkunft. Der Aufenthaltsraum der Tennisspieler dient seitdem auch dem Vorstand als Tagungsraum für seine Sitzungen.

08.02.1981 Die Handballabteilung für Männer wird gegründet

Nachdem das Handballspiel für Mädchen/Frauen nicht mehr existiert versucht Martin Stein nun männliche Mitspieler zu finden.

1982 Tischtennisabteilung wird gegründet

Unter der Leitung von Ulrich Sander wird die Tischtennissparte des VfL gegründet.

29.04.1982 Helmuth Edler wird 1. Vorsitzender

Nach zwanzig Jahren tritt Hans-Jürgen Tormählen nicht mehr zur Wahl an, er will jüngeren seinen Posten überlassen. Dieses gelingt ihm nicht ganz, sein Nachfolger ist 15 Jahre älter.

1983 500. Mitglied im VfL

Leider ist aus den Unterlagen nicht ersichtlich wer dieses Mitglied ist.

21.04.1983 Leo Feindt wird 1. Vorsitzender

Nach nur einem Jahr der Zwischenlösung wechselt erneut der 1. Vorsitzende. Leo Feindt übernimmt die Führung des VfL.

13.03.1988 Magret Heß wird 1. Vorsitzende

Erstmals übernimmt eine Frau den Vorsitz des Vereins.

30.11.1993 Christa Steffens wird 1. Vorsitzende

Nachdem sich Magret Heß im Frühjahr 1993 nicht zur Wiederwahl stellt , behält sie kommisarisch das Amt für ein halbes Jahr bei. Nach mehren Verhandlungen über mögliche Nachfolger findet sich Christa Steffens auf der außerordentlichen Jahreshauptversammlung und erklärt sich zur Kandidatur bereit.

30.04.1994 Einstellung des Handballspielbetriebes

Nachdem die Bundeswehr uns die Hallenzeiten in der Wentorfer Bose-Bergmann-Kaserne gekündigt hat fehlt den Handballern eine geeignete Sportstätte für ein Weitermachen. Der Trainings- und Spielbetreib muß eingestellt werden.

26.03.1995 Hans-Jürgen Tormählen wird wieder 1. Vorsitzender

Nach nur gut einem Jahr im Amt gibt aus persönlichen Gründen Christa Steffens den 1. Vorsitz wieder ab. Zur Rettung des Vereins übernimmt Hans-Jürgen Tormählen erneut den Vorsitz.

Mai 1997 Einstellung des Schwimmunterrichts

Aufgrund von technischen Mängeln muß das Lehrschwimmbecken in der Realschule Wentorf geschlossen werden. Wieder ist uns eine Sportstätte genommen worden und der Schwimunterricht muß eingestellt werden. Nach 21 Jahren Unterricht hat Johannes Kühl halb Börnsen das Schwimmen beigebracht und zieht seine Schwimmhäute aus.

Mai 2000 Pokalerfolg der Tischtennisspieler

Die 1. Herrenmannschaft des VfL gewinnt den Hamburger Vorgabe-Pokal gegen den SV Nettelnburg-Allermöhe. Nach einem 8:8 Endstand sprach das Satzverhältnis von 18:16 für unsere Spieler um Robert Sander.

22.04.2001 Jens Naundorf wird 1. Vorsitzender

Nach über 40 Jahren im VfL Vorstand übergibt Hans-Jürgen Tormählen zum zweiten Mal die Führung des Vereins. Dieses mal findet er tatsächlich einen jüngeren Nachfolger.

Januar 2002 Gründung der Triathlon- und Radsportsparte

Jens Naundorf gründet im VfL die Triathlon- und Radsportsparte. Mit 7 bzw. 9 Mitgliedern sind die Sparten noch recht klein. Schon im ersten Jahr gibt es bei den Landesmeisterschaften im Triathlon Podestplätze. Durch die Gründung der Triathlonsparte ist der VfL auch Mitausrichter des Vierlandentriathlon, am Hohendeicher See, in Hamburg.

April 2002 1000. Mitglied im VfL

Antje Grodt und ihre Zwillingsschwester Carolin sind die ersten Mitglieder mit vierstelliger Mitgliedsnummer. Die beiden sind eifrige Turnerinnen bei Ulrike Vogt beim Eltern-Kind-Turnen.
Es hat nicht einmal 20 Jahre gedauert, bis sich die Mitgliederzahl verdoppelt hat.

8.Oktober 2002 Qi Gong im Bürgerhaus

Unter der Leitung von Susanne Sander wird im Bürgerhaus jetzt Qi Gong angeboten. Die Gruppe ist gleich zu Beginn so groß, dass ein Anmeldestopp erfolgen muß.

Juni 2004 Hans-Jürgen Tormählen wird Ehrenvorsitzender

Im Rahmen der 50.Jahrfeier wird der langjärige 1.Vorsitzende Hans-Jürgen Tormählen zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

15.Juni 2008 1. HachedeTriathlon

Nach über einjähriger Vorbereitung veranstaltet die Triathlonsparte nun ihren eigenen Triathlon in Geesthacht. Geschwommen wird in der Elbe. Rad gefahren wird auf einer Schleife über Kruckow und Gülzow. Der abschließende Lauf findet auf der Elbhalbinsel statt.

Oktober 2010 Die Judosparte wird gegründet

Michael Schulz gründet die Judosparte. Viele der Kinder kommen direkt von der Offenen Ganztagsschule zum Training in die Sporthalle. Schon nach 4 Wochen sind beiden Gruppen, mit je 25 Leuten, voll.

Aktuelle Events:

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Weitere Termine

Unsere Sponsoren